so vielfältig Berlins Kunstszene ist, so umfassend ist auch die Kunst in Berliner Galerien und Museen. Egal, ob zeitgenössische Kunst oder klassische Moderne, die Auswahl ist grenzenlos. So kann die Entscheidung für eine Ausstellung durchaus schwerfallen und es braucht eine persönliche Empfehlung, um Neues zu entdecken oder bekannte Pfade zu verlassen. Allwöchentlich gehen wir daher für Sie auf die Suche nach den wichtigsten Ausstellungen in Berliner Galerien, privaten Institutionen und staatlichen Museen, damit Sie keine der aktuell wichtigsten Ausstellungen verpassen.

Zu den Details der einzelnen Orte gelangen Sie über das Anklicken der orange markierten Namen!

Aktuelle Ausstellungen in Berliner Galerien

Galerie im Turm. Anaïs Senli untersucht in “The Heavy Air That Surrounds Us” das Universum der Mikroorganismen im Zusammenspiel mit unserer sichtbaren Realität. Neue Zeichnungen wie “Heavy Air” erinnern an Traumsequenzen, ein fernes tief unter der Erde liegendes Fantasieland das von unbekannten Formen, sphärischen Wesen bevölkert ist. Senli thematisiert die Natur der Materialität dieses, für das bloße Auge nicht wahrnehmbaren, Kosmos, der doch die Matrix allen Ursprungs bildet. Wie hängen die Mikroorganismen mit dem Anfang allen Lebens zusammen und was bedeutet dies für unsere Zukunft? Das fragile Zusammenspiel und Gleichgewicht der symbiotischen Prozesse hat der rasanten Mutation des globalen Klimas wenig entgegenzusetzen. Können wir eine Welt jenseits des Menschen denken?

Project Room LC. Passend zur Jahreszeit gibt es im Keller Gewölbe des Project Room der Luisa Catucci Galerie zur Eröffnung der Ausstellung “Grotesque” einen Vintage Halloween Empfang. Ein perfektes Setting für Nico Mingozzi und Enrico Pambianchi, denn beide setzen sich wiederholt in Ihren Arbeiten mit der Bedeutung des Groteske Genres über ganze Epochen hinweg, auseinander. Mingozzi der manische Vintage Photographien sammelt, nur um diese zu zerlegen und Frankensteingleich neu zusammensetzen und Pambianchi der für sich eine individuelle Sprache der Collage entwickelt hat in dem er seine Kompositionen mit allen erdenklichen Techniken bearbeitet. Es entsteht eine individuelle Formel der Groteske in all ihrer merkwürdigen und fantastischen Mysteriösität